Skip to content

Verhältnisse

11. Mai 2015
tags: ,

bin ich, mein treues Lieb.
Angesicht so lieb und schön …
liebliches Bild füllt mir Sinne und Sein.
gedenkend irr ich einsam —
ist mein Herz und soll es ewig bleiben!

Ich denke —
ich denke —

nichts ist alles ohne Dein.

 

Beitrag zum Projekt *.txt (6: dein).

–> alle meine *.txte

 

Advertisements
7 Kommentare leave one →
  1. 11. Mai 2015 22:58

    Oh, du Poetin du … :-)

    • 12. Mai 2015 7:59

      .)) Lauter fremde Federn.

    • 12. Mai 2015 9:01

      Wie jetzt? Zusammengeklaut und neu gemischt? Hätte ich den Link öffnen sollen, ich Faulpelzine? :-)

    • 12. Mai 2015 9:13

      Hach — Verwirrung! Das freut mich jetzt (sozusagen diebisch). Ja, einfach geklaut und auf einen Haufen geworfen. .))

    • 12. Mai 2015 9:39

      Hihi …

  2. 12. Mai 2015 21:16

    Ein Experiment, ein Experiment!

    • 12. Mai 2015 21:26

      Ja, so könnte man’s auch sagen. Eine Schreibaufgabe, auf den letzten Drücker und mit allen Tricks erledigt; fast wie in der Schule, nur daß man sich da die letzten Sätze noch beim Vorlesen ausdenken mußte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: