Zum Inhalt springen

Ist denn schon wieder Freitagstexter?

13. Dezember 2019

Vom Herrn Schlabonski habe ich da einen Pokal eingesackt, digital und besser poliert als das Objekt der letzten Betextung. Danke! Und nun will der Bembel vor allem eins: weiter. Für den neuen Freitagstexter wechselt er das Verkehrsmittel …

Lorem ipsum dolor sit amet

So will es das Regularium: Bildunterschrift einfallen lassen, bis Dienstagmitternacht hier in einen Kommentar tippen, Spaß haben. (Wer nicht riskieren will, den Freitagstexter selbst ausrichten zu müssen, möge „außer Konkurrenz“ dazu vermerken.) Am Mittwoch werde ich dann höchst subjektiv und vollkommen intransparent, aber unumstößlich entscheiden, wo der Pokal als nächstes Station macht.

Wie üblich: Regeln beim Herrn Wortmischer. Infos auf Twitter. Erstkommentare schalte ich frei, sowie ich sie finde.

Kommet in Scharen, textet, was das Zeug hält! Viel Spaß!

 

 
 

9 Kommentare leave one →
  1. 13. Dezember 2019 15:06

    (Außer Konkurrenz) Das Bild gefällt mir total gut, es macht Hoffnung auf mehr Radelei und weniger Autofahrerei. Dennoch möchte ich mein Rad da nicht mittendrin wissen – wie käme ich da denn ran?
    Ich mag dieses Texte-Spiel, auch wenn ich mich selbst nicht als Mitmacherin engagiere. Ich mag auch, wie du jeweils deine Bilder anmoderierst. Immer wieder zauberst du mir so ein Lächeln ins Gesicht.

  2. 13. Dezember 2019 15:43

    Ich wähle keinen Untertitel, bin aber über das Foto ganz begeistert. Mitte der 70er Jahre hatten wir als Auto einen Trabant – wie ca. 90% der Restbevölkerung. Ich war im Palast der Republik in Berlin bei einer Großveranstaltung – mit Trabant. – Ich musste mit meinem nicht vorhandenen Orientierungssinn fast alle anderen wegfahren lassen, um mein Auto zu suchen und zu finden. Dieses Scheinwerfergeblinke – ausgelöst mit einer Fernbedienung – solchen Komfort hatten die Autos damals nicht. – Und die vielen Fahrräder haben diese Assoziation bei mir hervorgerufen.

  3. 13. Dezember 2019 16:21

    Mein Kommentar für den Freitags-Texter:
    In Münster hat jeder vierte Einwohner einen Hund und jeder Einwohner bis zu drei Fahrräder. Statistisch gesehen kommt bei 12 Hektar Bäumen auf jeden Münsteraner ein Baum. Es soll aber in Münster auch Bäume geben, die haben ihr eigenes Rad, sofern sie keinen Hund halten dürfen.

  4. 13. Dezember 2019 20:23

    Stationärer Wächter für bewegliches Eigentum, auch Markierung der Stellfläche.

  5. 13. Dezember 2019 23:38

    Alle Fahrräder halten gehörigen Respektabstand. — Alle Fahrräder? Nein, einen Ausreißer gibt’s immer. (leider a.K., zuviel zu tun bis Jahresende)

  6. 14. Dezember 2019 23:33

    Freunde, ich hatte einen Alptraum! Ihr hattet 4 Räder und habt fürchterlich gestunken, musste Tag und Nacht malochen um das noch irgendwie auszugleichen. Wie erfreulich, aufgewacht zu sein. Nun aber los!

  7. 15. Dezember 2019 0:59

    Symbiose: Zwei Arten, vergesellschaftet zum beidseitigen Nutzen – hier „biologische Fitness“ und „Überlebenswahrscheinlichkeit“.

  8. 17. Dezember 2019 13:29

    Explorer an Mutterschiff: „Keinesfalls Landen ! Sie haben Schutzgürtel ! Millionen Minen um den Planeten ! Durchkommen für Basismodul unmöglich ! Hochtechnologisiert ! Bewohner hat uns mit 1 ﷼ Kampfrobotern sofort umzingelt ! Treffen umgehend ein. Standort auf Rückseite des Trabanten beibehalten. Alarmstart vorbereiten !! Ende.“

  9. 17. Dezember 2019 14:38

    Außer Konkurrenz, meine Webseite ist für so was nicht geeignet:
    Was schert es einem Hollandrad, wenn eine alte Roßkastanie im Campus sich dagegen lehnt? Solange die anderen Fahrräder respektvoll Abstand halten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.