Skip to content

Freitagstexter: Pokalpaket!

13. Dezember 2017

Vergangene Woche gab’s zum Freitagstexter Fell in Folie, Pelz unter Plastik, ein verpacktes Tier. Zwölf Betextungen machten mir die Wahl schwer; schließlich gibt’s nur einen Goldeimer aus Glitzerpixeln. Vielen Dank fürs Mitmachen an sämtliche Mitmacher!

Von Bison über Kalb, Unschaf, Dracula bis hin zu Chewbacca kam hier alles in die Tüte, wahlweise als Geschenk, Festtagsfrischfleisch, Postrücksendung, Museumsexponat, Beweisstück, Astronaut oder auch beim Duschen.

Der Herr Ackerbau, Fachmann für Angesprühtes und Abgestelltes aus dem ländlichen Berlin, hat es dann aber hinbekommen, in der kleinen Tierschau noch Katzencontent unterzubringen. Ich meine, Katzen!! Daher: Tusch, tärä, tschingklang —
 

Es gibt Leute, die schaffen es nicht einmal, die Katze im Sack zu kaufen!

Damit geht der heutige Freitagstexterpokal mit Schwung in die Hauptstadt, und zum nächsten Betexten treffen wir uns dann hoffentlich alle beim

— bis dahin!

 

 

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 14. Dezember 2017 9:55

    Ich bin begeistert! Vielen Dank! Dann muss ich mir heute abend die Regeln mal ganz genau ansehen und schauen, ob ich bei mir merkwürdige Bilder finden kann.

    • 14. Dezember 2017 10:00

      Puh, da bin ich erleichtert. Nicht immer wird der Pokal gern genommen. Beim Herrn Wortmischer finden sich Regeln, bunte Bildchen und allerhand Anekdoten zur ehrwürdigen Tradition des Freitagstexters. Auf merkwürdige Bilder freue ich mich schon, weiß aber, daß ich mir ins Knie geschossen hab, da ich bei Blogspot ums Verderben nicht kommentieren kann.

  2. 15. Dezember 2017 19:27

    Argh. Nein, Blogspot will keine Kommentare von mir, egal was ich hier anstelle. Ich hätte hier gern hingeschrieben:
    „Verdammte Huskies, verdammte! Wo kriegen die hier überhaupt Schneebälle her?!“

    • 15. Dezember 2017 20:26

      Blogspot zickt gerne. Ich hab den Kommentar mal rüber geholt.

    • 16. Dezember 2017 0:22

      Oh, sehr freundlich! Danke für die Mitfahrgelegenheit. (Und: hihi. Ich finde, der Freitagstexter macht sich prächtig in Pankow.)

  3. 16. Dezember 2017 11:18

    Das Konzept muss man dort nicht groß erklären, das stimmt.

  4. 26. Dezember 2017 18:16

    Ich weiss, es klingt wie Spam, aber ich war in der Graefe Str. in Berlin und sah das: https://www.kado.de/de/laden und musste an Sie denken. Habe mit dem Laden natürlich nichts zu tun, habe nicht einmal etwas gekauft (ist eh Feiertag) fand aber das Schaufenster mit dem vielen verschiedenen kleinen Dosen prächtig.

    • 27. Dezember 2017 13:27

      Oh, danke! Das Kadó kenne ich, war schon drin und habe auch das ein oder andere Kilo Lakritz dort bestellt. An Auswahl unübertroffen, ja, und hübsch dazu!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.