Skip to content

Weiter, weiter!

22. Mai 2017

Neunter Jahrestag, sagt mir meine Blogsoftware. Hoppla. Wie konnte das passieren?

Och, Schreiben mochte ich schon immer ganz

Ich kann doch mein zahlreiches Lesepublikum nicht

Wer etwas Wichtiges zu sagen hat, sollte

Für irgendwas muß meine Freizeit ja

Naja, ich besitze eine Kamer

Meine Werbekunden

Ich weiß es auch nicht. Vermutlich einfach Gewohnheit.

 

Danke allen, die hier lesen, Kommentare hinterlassen und Ideen schenken!

 

 

Advertisements
30 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    22. Mai 2017 16:46

    Danke, dass Du uns teilhaben lässt.

  2. 22. Mai 2017 16:50

    Herzlichen Glückwunsch, und: „Weitermachen, immer weitermachen“ (O. Kahn)

    • 22. Mai 2017 17:52

      Ein Fußballerzitat! Die habe ich ja gerne. Ich finde das gut, daß es noch echte Fachleute fürs Durchhalten gibt.

  3. 22. Mai 2017 16:54

    Ist doch schön.
    Herzlichen Glückwunsch – und, dass Dir nie die Buchstaben ausgehen!
    ;-)
    Lo

    • 22. Mai 2017 17:53

      Danke! Und wenn’s eng wird, dann schneide ich welche aus der Zeitung aus; das sollte für eine Weile reichen …

  4. 22. Mai 2017 19:17

    Ja, Gewohnheit ist ein starkes Motiv.

    • 22. Mai 2017 19:27

      Und nicht das schlechteste. Neun Jahre, das ist länger als manche Ehe …

  5. 22. Mai 2017 19:44

    Schöne​ Gewohnheit.

    • 22. Mai 2017 20:37

      Herr Libralop! Sie hatte ich bereits vermißt. Schön, nun weiß ich wieder, wo Sie stecken.

  6. 22. Mai 2017 20:03

    Du bist ja noch länger dabei als ich! Bei mir sind es erst acht Jahre, und manchmal geniert mich das weil ich denke, ich müsste in der langen Zeit viel mehr Follower haben. Aber dann wieder: Muss ich gar nichts. Ich muss nur Spaß daran haben, und den hab ich vor allem auch wegen Blogs wie deinem, eine Perle in der Blogwelt. :-)

    • 22. Mai 2017 20:40

      Oh, danke! — Ja, das ist es: nix müssen. Das ist mir bei WP fast ein bißchen viel geworden mit Likes und Followern und Shares und Vorschlägen. Mein Internet verschweigt mir zum Glück die Hälfte davon. Und ja: die anderen Blogs machen mindestens so viel Freude wie das eigene; da kann ich sagen: gleichfalls! .)

  7. 22. Mai 2017 20:07

    Gerne. Ich mag deine virtuelle Insel hier.

    • 22. Mai 2017 20:43

      Und ich Deine (verschiedenen). Es ist schwierig, immer überall Schritt zu halten; aber dafür ist es dann wieder gut, daß es geschrieben ist und man nachlesen kann.

  8. 22. Mai 2017 21:54

    Herzlichen Glückwunsch und schön, dass Du hier bist!

    • 22. Mai 2017 23:11

      Danke, gleichfalls! (Und Du müßtest ja auch, wie einige andere Qyper hier, ungefähr so lange da sein.)

    • 23. Mai 2017 10:50

      Ich war 4 Jahre bei Qype und bin jetzt in meinem fünften Blogjahr. Noch 3 Beiträge bis zum 1000.sten.
      Zwischendurch frage ich mich immer wieder wofür und mach dann doch weiter.
      Deine fliegenden Fliegen finde ich übrigens sehr ansprechend.

    • 23. Mai 2017 15:45

      Ja, die ewige Frage nach dem Wofür. Hm, solange es Freude macht? Lesen und Schreiben sind im Internet vielleicht nicht neu erfunden, aber doch neu angewendet worden. Ich mag das immer noch.
      (Fliegen: danke! Tja. Verzweigen, um die Illusion des „hier kennt mich keiner“ aufzufrischen. Und schwups, ist man eine multiple Person.)

  9. 23. Mai 2017 15:06

    Die Lockerheit und die Selbstverständlichkeit merkt man bei dir. Das macht es so angenehm, sich auf deine Seite zu verirren. Nur weiter so :-)

    • 23. Mai 2017 15:55

      Ach, danke! Wird schon; irgendwann kriege ich ja doch wieder eine Mauerritze vor die Kamera und kann dann nicht anders. .))

  10. 23. Mai 2017 17:15

    Wunderbar und aufregend ist es immer wieder von Dir zu lesen oder mit Dir zu schauen.

    • 23. Mai 2017 19:01

      Oh, und das vom weitgeflogenen Schwarzen Vogel mit seinen verlockenden Rezepten –! Da bin ich ja meist eher zu Fuß unterwegs und habe schlichten Proviant. Danke!

  11. 24. Mai 2017 17:50

    Herzlichen Glückwunsch und Prost! Auf weitere neun Jahre!

    • 26. Mai 2017 22:13

      Au-ha! Aber ja, wer weiß. Gewohnheiten sind ja zumeist beständig.

  12. 24. Mai 2017 23:39

    Tingeltangel – cool hier, besonders die Natursachen. Weitermachen!

    • 26. Mai 2017 22:14

      Würde gern! Nur hapert’s zeitweise an der Natur, in die ich nicht und nicht gelange. Na. kommen auch wieder bessere Zeiten. Dankdank!

  13. 26. Mai 2017 9:20

    Und kein bisschen langweilig geworden. Vielen Dank dafür.
    Morgensonniger Gruss vom anderen Ufer

    • 26. Mai 2017 22:15

      Oh, das ist mal’n Kompliment! Danke! Abendgruß in südlichere Gefilde!

  14. 12. Juni 2017 21:14

    *kicher*
    wünsche weiter viel Freude am bloggen! Ich glaube ja nicht, daß es bloß Gewohnheit ist…. :-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: