Skip to content

Es will Abend werden

26. November 2016
tags:

Als ich klein war, dachte ich, wer stirbt, wird ein halbtransparenter Schemen, schlüpft durch eine Wolkenlücke in den Himmel und schaut dann von oben dem Treiben auf der Welt zu, denkt sich sein Teil und freut sich, wenn unten jemand winkt.

Etwas älter dachte ich, der Tod sei egal; Hauptsache, man lebt.

Heute fällt es mir leichter, die eigene Sterblichkeit zu akzeptieren als die anderer. Da kann ich noch so viele Menschen verlieren, das wird nicht besser. Man gewöhnt sich nicht.

Es gibt Geschichten, über die muß man nachdenken, ob man will oder nicht. Vor allem, wenn man nicht will.

 

 

 

 

Advertisements
3 Kommentare leave one →
  1. 26. November 2016 18:32

    Du sprichst mir aus dem Herzen. Danke für den kniffligen Link!

    • 26. November 2016 19:47

      (Ich glaube, sich gewöhnen wäre schlecht. Die kniffligen Fragen stellen ist zwar schwer, aber nötig.)

  2. 27. November 2016 13:50

    Danke für den Link, ja nun sinniere ich auch … gut so!
    herzliche Grüsse
    Ulli

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: