Skip to content

In den Mai

30. April 2016

Was nur anziehen? Und den Schirm nicht vergessen, sonst regnet’s. Vielleicht aber auch doch oder trotzdem oder sowieso; man weiß es ja nicht, und schon gar nicht vorher. Wetter: bretonisch.

Wetter über Blüteresten.

Wetter über Blüteresten.

Pflanzen, Vögeln und Getier ist das gleich. Das blüht, legt Eier, brütet, schlüpft und wächst, was das Zeug hält. Die Wiesen stehen voller Bärlauch, das Laub auf dem Weg wimmelt vor kleinen Spinnen, der Fluß vor flauschigen Graugansküken, und nach der Kirsch- überzieht nun die Apfelblüte die Obstfelder. Einem Außerirdischen müßte das wie eine Krankheit scheinen, ein plötzliches Fieber, das ausbricht wie ein weißer und rosa Schorf und langsam wieder abklingt zum gewöhnlichen Grün.

Schwimmende Kinderstube.

Schwimmender Kindergarten.

Störche ducken sich hinter hohen Nesträndern. Auch die Reiher sind mißtrauisch, setzen aber auf Stillhalten: wie aus Plastik stehen sie in den Wiesen, das Auge folgt als starrer Punkt den Wanderern. Die Nachtigall bleibt im Weidendickicht ganz unsichtbar und singt unverschämt laut dabei. Das muß sie auch; die Autobahn ist einen Steinwurf weit entfernt und legt eine Glocke aus Lärm über das Auenidyll.

Pause auf einer Bank am Ufer. Der Fluß strömt hoch und sieht zwischen den Weiden nach Abenteuer aus. Drei Schwäne wuchten sich aus dem Wasser: auf schwarzen Füßen klatschen sie über die Oberfläche, bis ihnen die Luft unter die sausenden Schwingen greift und sie abheben. Ein vierter schafft es nicht; er läßt sich in den Fluß zurückplumpsen, wo Auftrieb ihm die Anmut wiedergibt, krümmt den Hals und schwimmt lautlos weiter. Scheitern in Schönheit.

Zu Beginn und zum Ende des Weges: Campingplätze. Man lebt hier, im Wohnmobil mit Vorzelt und Terrassenmöblierung, wie im Einfamilienhaus. Rasenmäher kann man leihen, Rasenfackeln stecken wie Warnbaken um die temporären Grundstücke. Nach dem Campingplatz kommt die Schrebergartenkolonie, dann der Friedhof, dann das Dorf.

Geregnet hat es nicht. Ich hatte ja auch den Schirm dabei. Und ab morgen ist Mai, da wird alles, alles anders.

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. 30. April 2016 17:04

    Schön sieht das aus bei Ihnen.

  2. 1. Mai 2016 11:11

    Schön! Meine Unruhe steigt. Ich bin zur Zeit leicht gehandicapt (und habe keine Ahnung, wie lange noch, ob gar über Monate) und komme mir schon wie ein eingesperrtes Tier vor. Nun ja, eine kürzere Strecke wird gehen heute.

    • 2. Mai 2016 11:10

      Oh! Gute Besserung, und baldige. Stubenarrest im Frühling ist besonders bitter, das stimmt.

  3. 1. Mai 2016 20:28

    Bretonisches Wetter außerhalb der Bretagne ist nicht ganz so schön wie bretonisches Wetter in der Bretagne, aber immerhin doch noch abwechslungsreich ……

    • 2. Mai 2016 11:11

      Ach, jetzt ist’s ja Mai. Und pünktlich wurde es gestern mild und schön.

  4. 2. Mai 2016 13:43

    Meine Güte, der Schwan! So schön beobachtet: „… er läßt sich in den Fluß zurückplumpsen, wo Auftrieb ihm die Anmut wiedergibt, krümmt den Hals und schwimmt lautlos weiter. Scheitern in Schönheit.“

    Muss ich mir unbedingt merken. Mir geht es nämlich manchmal auch wie dem Schwan. Also mit dem Zurückplumpsen, meine ich. Weniger mit Auftrieb und Halskrümmung. Aber wenn schon scheitern, dann bitte wenigsten in Schönheit!

    • 2. Mai 2016 15:42

      Oh, aber jetzt nicht mit Noten für die Schönheit des Scheiterns anfangen! ,) Sonst müssen wir noch Trostpreise für die Scheiterer zweiter Ordnung einführen …
      Danke sehr! .)

  5. 2. Mai 2016 14:54

    Bei uns fliegen die Schwäne morgens immer eine Runde um den See.

    • 2. Mai 2016 15:43

      Bis auf die, die nicht aus dem (Fluß-)Bett kommen. (Schöne Vorstellung, die Frühsportvögel.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: