Skip to content

Themen verfehlen

9. April 2016

11. Findest Du solche Art der Befragung lästig?

Schrecklich; in erster Linie die gefühlte Pflicht, zu antworten. Fragen habe ich eigentlich ganz gerne, habe sogar zwei eigene Blogkategorien dafür, und ich habe schon die schönsten Antworten von meiner klugen Kommentarspalte bekommen. Also: inkonsequent, aber entschlossen.

10. In welches Jahrhundert würdest Du Dich gerne besuchsweise mal begeben?

Hm, käme drauf an, ob ich unsichtbar wäre. Wohl in ein späteres. Ich wollte doch gern wissen, was aus dem, was wir hier anrichten, mal wird.

9. Probierst Du gerne technische Neuerungen aus?

Nicht um jeden Preis; ausprobieren tu ich vieles, um dann zu dem Schluß zu kommen, naja, geht so, oder: kann mir gestohlen bleiben.

8. Kannst Du Dir vorstellen, aufs Internet zu verzichten?

Erst mal: nein; ohne Internet führte ich ein völlig anderes Leben. Andererseits wäre das vielleicht auch interessant. Daß ich es kann, ist mir allerdings wichtig; deswegen bin ich sehr für Geschäfte in Spazierweite, Lexika und Freunde im richtigen Leben.

7. Kochst Du manchmal nach Rezepten von Bloggern?

Wenn Backen als Kochen gilt, dann ja.

6. Greifst Du gelegentlich Anregungen von Bloggern auf?

Dauernd! Buchtips, Reise- und Ausflugsziele, Ausstellungen und vor allem weiterführende Lektüre im Netz. Das ist dasselbe System, das auch im echten Leben funktioniert; wenn ich die Leute kenne, die mir was empfehlen, dann kann ich ungefähr einschätzen, wie mir ihre Tips gefallen werden. Oder auch Themen; es gibt immer wieder Blogaktionen zum Mitmachen oder einfach nur Artikel, die eine Antwort erfordern oder einen Anstoß geben. Das mag ich sehr, und es ist wohl letztlich das, was mir an dieser ganzen Bloggerei am besten gefällt: man schreibt nicht so vor sich hin, sondern hat und ist Echo.

5. Schreibst Du bei schlechtem Wetter mehr Blogbeiträge?

… schlechtes Wetter?

4. Ist für Dich ein Text oder ein Foto aussagestärker?

Bilder sind gute Aufmacher, natürlich, und sagen manchmal mehr als tausend Worte und so, aber hängen bleiben bei mir Formulierungen. Ich bin wohl eher Wortmensch.

3. Liest Du lange Texte am Bildschirm oder ausgedruckt?

Zur Arbeit: am Bildschirm; zum Vergnügen am liebsten Papier, gebundenes. Wobei mir das Lesen am Schirm wenig ausmacht; aber es hat halt immer die Assoziation von „kein Vergnügen“.

1. Was ist Deine liebste Jahreszeit?

Jede. Ich bin froh und glücklich, daß wir welche haben, und ich möchte die Wechsel nicht missen. In den letzten Jahren habe ich eine Vorliebe für nackte Bäume entwickelt, das schon ist für mich ein Grund, den Winter zu mögen. Aber auch sich entfaltenden hellen Blättern, dem Schatten, den die belaubten Bäume im Sommer bieten, den Herbstfarben und vor allem -gerüchen kann ich einiges abgewinnen.

2. Sind Dir die Abend- oder die Morgenstunden lieber?

Die Antwort ist klar: die Frühe. Ich habe das sehr gerne, wach sein vor allen anderen, zusehen, wie die Stadt wach wird. Da ist die Luft noch unverbraucht, der Tag wie ein verpacktes Geschenk, und man muß nur am Bändel ziehen …

Und zum Themaverfehlen: Das Stöckchen stecke ich hier in den Sand, vielleicht wird was draus. Ich nominiere keinen, ich stelle keine zusätzlichen Fragen; aber es gibt da eine hübsche Sache, die ich auch mal gemacht habe: Beantworte 20 Fragen über dich. Einfach selber ausdenken. Viel Vergnügen.

Advertisements
9 Kommentare leave one →
  1. 9. April 2016 16:00

    Das erinnert mich daran, dass ich doch auf meiner Seite noch „keine Awards, keine Blogstöckchen“ anmerken wollte. Ich finde die nämlich ausgesprochen lästig. Von selbst eine Anregung aufzunehmen oder bei Blogaktionen unaufgefordert mitzumischen, steht doch auf einem ganz anderen Blatt. Auf Facebook machten mal 50 Aussagen über sich selbst die Runde – die Leser waren schon nach kurzer Zeit schwer genervt. Manche Dinge will man gar nicht wissen. ;-)

    Danke, Lakritze, dass Du keine weiteren Blogs nominierst!

    • 9. April 2016 16:42

      Bitte, gern geschehen. .)
      In Blogs ist klar, wozu diese Aktionen dienen: Traffic erzeugen. Bekannt(er) machen. Aber es führt halt auch dazu, daß manche Stöckchen vier-, fünfmal bei einer Person aufschlagen, und irgendwann reicht’s dann auch. Sind ja nicht alle Fragen spannend. (Fällt auch nicht jedem so eine charmante Lösung ein wie dem Herrn Wortmischer.)
      Bei Facebook … ach, Facebook. Ich schätze es nicht, wenn mir jemand so unverblümt über die Schulter schaut, und mit derartigen Konsequenzen. Ich nehme an, „Aussagen über mich selbst“ sind gefundenes Fressen für Werbetreibende.

  2. 9. April 2016 16:55

    Feine Antworten.
    So Stöckchen bei andern mag ich. Nur das Stöckchen ausbuddeln mag ich dennoch nicht.

    • 9. April 2016 17:58

      Danke. Und: ich finde, das Stöckchen ist hier gut aufgehoben; da kann es ruhig bleiben.

  3. karu02 permalink
    9. April 2016 19:14

    Danke für Deine interessanten Antworten und dass Du trotzdem mitgespielt hast. Manchmal bekommen Stöckchen um diese Jahreszeit kleine grüne Blätter. ;-)

    • 10. April 2016 16:52

      Na, ich habe eine etwas … entmutigende Wirkung auf alles, was grün ist. .) Aber mit dem Fragenbeantworten ist es wie mit vielem: macht dann doch Spaß.

  4. 10. April 2016 11:14

    Schön einmal andere Dinge über Dich zu lesen.

    • meme permalink
      10. April 2016 11:59

      Eigentlich nichts Neues – so und nicht anders habe ich Dich mir immer vorgestellt – lesenswert und als Mensch eine erfreuliche Bereicherung im Web :-)

      Übrigens hat mir auch Dein Kommentar zum „feuchten Händedruck“ sehr gut gefallen – und wie Du siehst, „Lesen befehlen“ hat gewirkt. Nach der recht interessanten Lektüre eines Teils der Diskussion in der „Süddeutschen“ werde ich auch bei „Laubgeschwätz und Waldgeflüster“ noch weiter nachlesen ….

    • 10. April 2016 16:58

      Kormoran: danke; ich hatte gar nicht den Eindruck, daß diese Dinge so anders sind. In Blogs schreibt man ja irgendwie auch immer dasselbe. ,)
      Meme: ach, schön, das freut mich. Natürlich, daß Du bei Frau Eichhorn liest; aber auch: eine Web-Präsenz, ui, wollte ich immer mal sein. ,)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: