Skip to content

Märzscherz

1. April 2016
Echt jetzt.

Echt jetzt.

Advertisements
21 Kommentare leave one →
  1. 1. April 2016 18:05

    in Berlin würde man schreiben: für die Lady

  2. anglogermantranslations permalink
    1. April 2016 18:06

    Wieso? Bitches kriegen nix ab. (Oder heißen die Butches?)

  3. Philipp Elph permalink
    1. April 2016 18:44

    Bin gespannt was es Vaddertach gibt.

    • 1. April 2016 19:31

      Bis Mai hab ich nicht gelesen …
      (Vermutlich Bier. Voll die Überraschung.)

  4. 1. April 2016 20:00

    Was ne Kneipe das! Muss ich uuuunbedingt ma hin.

    • 1. April 2016 21:46

      Das Bier taugt was. Der Prosecco hingegen … ,))))

  5. anglogermantranslations permalink
    1. April 2016 21:37

    Im Märzen der Brauer sein Bierchen ansticht …

    • 1. April 2016 21:45

      Tihi … beim Bierchen entspannt?

    • anglogermantranslations permalink
      1. April 2016 22:12

      Erst nachdem er den Strohwisch ins Loch gesteckt hat. :-)

    • 1. April 2016 22:15

      Das war jetzt aber ein Insider! .)

    • anglogermantranslations permalink
      1. April 2016 22:19

      Oder ein Teaser. Äh, Appetizer. Soll ich noch mehr Anglizismen (die von mir so gehassten) aus dem Sleeve shake?

    • 1. April 2016 22:26

      Gehaßt? Dann ist das wohl ein No-go. Oder so. (Ein Must-not-be, wie eine Mitschülerin sagte.)

    • anglogermantranslations permalink
      1. April 2016 22:35

      Es soll doch noch was zum Übersetzen übrig bleiben!

    • 2. April 2016 13:29

      Entsetzlich, wenn Anglizismen das Übersetzen ersetzten.

    • anglogermantranslations permalink
      2. April 2016 14:13

      … und seltsame Missverständnisse (z. B. public viewing) sich im Sprachgebrauch verfestigen.

    • 2. April 2016 15:05

      Oder body bag. Kürzlich habe ich gehört, daß der Quickdrop, die Gepäckschnellabfertigung am Flughafen, bei manchen Angelsachsen mit Kohletabletten behandelt würde.

    • anglogermantranslations permalink
      2. April 2016 15:18

      So lange hierzulande keine auf die Idee kommt, statt Raps das englische Wort zu verwenden (weil Englisch doch so todschick ist und so) … http://transblawg.eu/2016/03/27/rape-yellowrapsgelb/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.