Skip to content

Postkarte aus der Goldenen Stadt

22. Januar 2016

Ich habe den Winter gefunden: bei minus acht und Schnee gefällt es ihm in Prag. Da hat er Erker und Simse, Standbilder und Zinnen genug, die er weiß verzieren kann. Schöner geht es nicht.

Und das schönste: die Stadt zu Fuß erkunden, im Schlepptau von netten Einheimischen.

Und das schönste: die Stadt zu Fuß erkunden, im Schlepptau von netten Einheimischen.

Prag ist im Winter nur halb voll, halb schnell, halb wach. Im Sommer muß es hier zwei Städte geben, das glitzernde, schrille Prag der Touristen und das deutlich sachlichere der Einwohner. Die trinken günstiger, essen deftiger und gehen ihrem Tagwerk nach, alles in ihrer wohlklingenden, verschlossenen Sprache.

Erst nach einiger Zeit fällt mir auf, was hier anders ist: die Straßen sind enger und verwinkelter als in anderen Städten dieser Größe; Barock steht einträchtig neben Gründerzeit, Gotik neben Jugendstil – und ganze Straßenzüge sind völlig reklamefrei. Keine Plakate, nichts an Laternenpfählen und auf Mülleimern, nirgends kratzt’s und platzt’s im Sichtfeld. Ich merke, wie gut das tut; bei uns wäre das anders.

pr-vys pr-glatt pr-altneu pr-friedhof pr-stadthaus

 

 

 

Advertisements
14 Kommentare leave one →
  1. 22. Januar 2016 18:55

    Tolle Bilder, ich bin begeistert! :-)

    • 22. Januar 2016 19:04

      Danke! Ich bin ja eine, hm, ambitionierte Mauerritzenfotografin. ,))

    • 22. Januar 2016 19:13

      Die Bilder haben alle eine Komposition, und/oder du hast ein sehr gutes Auge. Ich versuch das auch immer, gelingt mir aber nur manchmal. ;-)

    • 22. Januar 2016 19:32

      Ich habe das Gefühl, es ist stimmungsabhängig; gibt auch Tage, da wird es gar nix. Prag jedenfalls macht es einem leicht.

  2. 22. Januar 2016 18:58

    Sehr beschaulich die Tauben machen das schönste Muster.

    • 22. Januar 2016 19:05

      Vögel können so was; vielleicht liegt das daran, daß sie von weit oben gucken können. (Wobei die Tauben auch in Prag mehr zu Fuß gehen.)

  3. 22. Januar 2016 19:12

    so schöne fotos aus einer wunderschönen stadt! <3

    • 22. Januar 2016 19:19

      Ah, Du kennst es? Ich bin ganz hingerissen und muß dringend wieder hin … Und natürlich: Ein gutes Jahr Dir!

    • 22. Januar 2016 19:27

      ja, ich war im lauf der letzten 38 jahre 6 oder 7mal da. :) unter anderem war es die abschlussfahrt der 10. klasse.
      was für erinnerungen :D
      dir wünsche ich ebenso ein gutes, friedliches jahr.
      meins hat mit neuen projekten und viel arbeit sehr gut begonnen. ich danke dir.

  4. karu02 permalink
    22. Januar 2016 19:15

    Danke fürs Zeigen, ich würde, nachdem ich Deine Fotos gesehen habe, den Winter vorziehen als Reisezeit in diese Stadt.

    • 22. Januar 2016 19:21

      Ich hatte öfter mal gedacht, was würde Karu hier für Bilder machen … Das wäre der Kontrast zu schmalen Grachtenhäuschen und weiten Feldern am Niederrhein.

    • karu02 permalink
      22. Januar 2016 19:29

      Ja, hach…

  5. 23. Januar 2016 2:16

    Danke für das Mitreisendürfen.
    Feine Text-&-Bild-Impressionen!

    • 27. Januar 2016 15:48

      Oh, aber keinesfalls Ersatz fürs Selbstreisen! Ist wirklich, wirklich schön da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: