Zum Inhalt springen

Leinen los!

4. September 2014

Manchmal dauert es etwas, aber wenn es wird, dann –! Lakritze reist ans Meer, und zwar, um den Ausdruck vom Spazierenseher zu verwenden, ohne Leine, und lernt Knoten machen. Drum wird hier Funkstille herrschen.

Wenn das Schiff zurück ist, schreibe ich eine Postkarte. Wünschen Sie mir Wind!

18 Kommentare leave one →
  1. 4. September 2014 21:52

    Allzeit gute Fahrt und immer ne Hand voll Wasser unterm Bug.

  2. 4. September 2014 21:59

    Ich wünsche Ihnen eine wunderschön erlebnisreiche Woche – (und dem Publikum und mir einen kleinen Bericht und tolle Fotos hinterher ;-) )
    Spätabendliche Grüsse vom Schwarzen Berg

  3. Trippmadam permalink
    4. September 2014 22:02

    Einen günstigen Wind wünsche ich Ihnen. Kehren Sie gesund wieder.

  4. Philipp Elph permalink
    4. September 2014 22:32

    Reist Lakritze mit neuem Badeanzug ans Meer?

  5. 4. September 2014 22:43

    In meiner zeitlich stark begrenzten Segel“karriere“ habe ich lernen müssen, dass Knoten der fundamentalistische und wichtigste Teil der Elevenausbildung darstellt.

  6. 4. September 2014 23:02

    Wünsche ich dir gerne, viel frischen Wind, der belebt und trägt! Genieße es!

  7. 4. September 2014 23:57

    Wind! Ich freue mcih auf die Postkarte.

  8. 5. September 2014 0:19

    Schiff ahoi und gutes Auf- und Zuknoten!
    Das klingt nach Segelkurs? :-)
    Genieß die Tage ohne uns!

  9. 5. September 2014 1:13

    einen guten Wind wünsche ich dir, so einen lauen, keine Sturmböen, damit du nicht an den Mast gebunden werden musst, auch nur nette Kapitäne und Matrosen und keine Piraten … habs einfach fein, ich freue mich auf die Postkarten danach- ahoi!

  10. 5. September 2014 7:18

    Wünsche Dir auch einen wohlgesonnenen Wind und immer genügend Wasser unterm Kiel!
    Habe eine feine Zeit und bring uns Geschichten mit… bitte…

  11. 5. September 2014 10:19

    Mit Fäden und Knoten kennst Du Dich ja aus. Es wird ein Leichtes diese Seemannsknoten zu erlernen. Hoffentlich bringst Du uns ein paar Geschichten vom Seemannsgarn mit.

  12. 5. September 2014 19:07

    ohh…meer wind knoten…leinenlos…schiff ahoi….komm glücklich und voller schöner eindrücke wieder zurück hierher….

  13. karu02 permalink
    13. September 2014 20:21

    Eine schöne Zeit auf dem Wasser wünsche ich Dir.

  14. 15. September 2014 9:24

    Sie knoten sich mit ihren Haaren im Sturm in seinem Mastwerk fest …

  15. 15. September 2014 14:59

    Dank euch allen; hat geklappt! Viel beobachtet, einiges gelernt, und alle Wetter waren auch dabei. Naß bin ich nur einmal geworden, aber jetzt gibt’s eine neue Farbe des Fernwehs …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.