Skip to content

Sag mal was.

28. Dezember 2013

Tía Paulina hat mich was gefragt. Beziehungsweise: sie hat mich nichts gefragt; da antworte ich doch glatt — … zehn Begriffe, zu denen ich etwas Lustiges, Trauriges, Geistreiches, Dämliches, Belangloses oder Bedeutendes lesen möchte.

Meer
Mag ich, auch wenn es weit weg ist. Soll heißen: muß ich nicht regelmäßig sehen; die Bilder, die es mir geschenkt hat, halten vor. Im übrigen habe ich Angst ums Meer. Wir gehen nicht pfleglich damit um.

Freiheit
Es gibt Menschen, die passen die Welt ihren Bedürfnissen an, und Menschen, die sich nach dem richten, was ihnen begegnet. Ich gehöre zu letzteren. Ich reise mit leichtem Gepäck.

Liebe
Himmelsmacht. Viel Arbeit. Überbewertet! Kann man nicht genug von schenken. Laß man, tut sowieso nur weh. Ja, früher, als wir noch jünger waren … Gibt Sinn und Ziel. Macht verletzlich. Lehrt.

Sehnsucht
Aber ohne geht es doch auch nicht!

Lieblingsregisseurin
Nach Hin und nach Her: Lotte Reiniger.

Hängematte
Sympathisches Konzept (vgl.: leichtes Gepäck).

Singen
Nur unbeobachtet. In Ausnahmefällen mit Kindern. Einmal hat einer für mich gesungen, ganz allein für mich; da wußte ich gar nicht wohin vor Andacht. Ich werde mich hoffentlich immer daran erinnern.

Duft
Auf Düfte achte ich nicht bewußt; entsprechend wichtig sind sie. Gerne mag ich: Wald, Tang, Heu, bestimmte Keller, Benzin, Walnüsse, Landwirtschaft, Maschinenöl, Lederfett, Quitten, Blaubeeren unter Kiefern, Rhein, Brot, windgetrocknetes Leinen, Sonne auf der Haut. Irgendein Bestandteil der meisten künstlichen Düfte (Raum- und Körperpflege) verursacht mir Unbehagen, deshalb meide ich Parfümerien. Menschen, die für mich per se attraktiv riechen, sind sehr selten, aber wenn ich jemanden mag, mag ich irgendwann auch seinen Duft.

Erinnerung
Ist alles. Kann man sagen, sie macht den Menschen aus? Zumindest: viel Menschliches. Darum sind gute Erinnerungen wichtig. Mir ist klar, daß das Gedächtnis alles mögliche mit den Geschehnissen anstellt. Weil ich ein schlechtes Gedächtnis habe, muß ich alles aufschreiben — und da ist die Gefahr groß, aus allem eine Geschichte machen zu wollen. Achje.
Ich gehe davon aus, einmal nicht mehr als meine Erinnerung zu haben; und wenn ich die verliere, dann kann ich mich hoffentlich in Geschichten flüchten.

Heimat
Ein Wollpullover. Dieser und jener Küchentisch. Ein Wäldchen, eine Flußbiegung, Ackerränder. Ein Zungenschlag. Duft nach Weinbergarbeiten, nach Walnußbäumen. Wo der Liebste in der Erde liegt. Landschaften voller Erinnerung. Da, wo ich es mag, auch wenn es häßlich ist.
Alles richtig; alles falsch —
auf jeden Fall: Meine Sprache, und die, mit denen ich sie teilen kann.

 

Danke, das hat Spaß gemacht. Weiterreichen würde ich:
Gelächter, Alptraum, wahre Worte, Schmerz, Stille, Glück, Nahrung, Panne, Mythos, Wert.
Wer mag?

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 28. Dezember 2013 7:02

    Stille

    Ach, wären wir doch mit Ohrenlidern gesegnet. Es gibt Menschen, die haben es geschafft, sich welche anzutrainieren, ich gehöre leider nicht dazu. Beim Thema Ohrenlider hat Mutter Natur versagt.

    Orte der Stille. Bei sich selbst sein, offen sein. Durchatmen. Welch ein Segen. Gemeinsam schweigen. Kontemplation. Frieden.

    Die Stille einer Kapelle, eines Kreuzgangs, die Stille eines Waldsees, die Stille des alten Friedhofs, die Stille des Schnees, das zarte Rauschen der Pappeln, das sanfte Murmeln eines Baches, früher Sonntagmorgen in der Stadt.

    • 28. Dezember 2013 17:14

      Ah, das ist schön!
      Ohrenlider habe ich mir auch oft gewünscht. Alternativ: Kopfhörer mit Großstadtsonntagmorgen, aber das gibt’s auch nicht.

  2. 28. Dezember 2013 23:03

    Nasenlieder fehlen mir auch immer!

    • 29. Dezember 2013 10:27

      Na, dabei können Wasservögel doch einfach abtauchen …

  3. 29. Dezember 2013 11:15

    Aber auch nur kurzzeitig. Dan kriegen sie auch keine Luft mehr.

Trackbacks

  1. Worte wählen | Karu unterwegs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: