Skip to content

Die armen Blumen

5. Juli 2013
Monstera

Grün ist die Hoffnung. Viel ist davon nicht übrig.

Oh, die sehen aber nicht so gut aus — das ist das, was beherrschte Gäste angesichts meines Zimmergrüns sagen.

Die paar Pflanzen, die in meiner Obhut nicht vollends eingegangen sind, würden sich wahrscheinlich vom Balkon stürzen, wenn sie könnten. Sollten sie blühen, dann blühen sie aus Angst.

Advertisements
21 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    5. Juli 2013 14:41

    Man kann nicht für ALLES begabt sein. Achte nur darauf, dass sie sich nicht mit Topf vom Balkon stürzen.

  2. 5. Juli 2013 14:53

    Notblüte. So etwas nennt man Notblüte ;-)
    So lange Du sie nicht mit Unkrautvernichter düngst, werden sie wohl lernen müssen, mit wenigem auszukommen: wenig Wasser, wenig grüner Daumen, wenig Licht, wenig Pflanzenversteher.
    Die Alternative sind solch Plastikdinger. Hässlich und einstaubend. Will man ja auch nicht.

  3. 5. Juli 2013 15:27

    Also, in der Nahaufnahme aus dieser Perspektive wirkt das welke Blattwerk doch äußerst ästhetisch! ;-)

    • 11. Juli 2013 16:16

      das muss ich dir zugestehen: fotografieren kannst du toll! :-)

  4. 5. Juli 2013 15:34

    Haha, Karu, alles schon gehabt! Der ganze Balkonkasten, aber geschickt zwischen den Autos auf der Straße zerschellt …
    Tonari: Notblüte. Das ist ein, ähm, schönes Wort. Und ich gieße sie doch; mit dem Wasserkocher (abgekühlt). Ich weiß wirklich nicht, was sie haben.
    RW, danke, danke –! So nah gehen ja Besucher meist nicht ran an die armen Dinger. ,)

    • 11. Juli 2013 16:19

      ich frag mich, ob das wasserkocher möglicherweise zu steril ist. pflanzen mögen regenwasser, wasser, das ein bisschen abgestanden ist … vielleicht wegen der kleinstlebewesen? eine topfpflanze ist ja irgendwie auch eine art biotop :-)

    • 15. Juli 2013 14:08

      Oh? Das hätte ich nicht vermutet, aber wer weiß? Regenwasser wäre schwierig (müßte ich im Hof sammeln), aber einfach abgestandenes Wasser werd ich probieren.

  5. 5. Juli 2013 16:02

    Falls du noch Fotos brauchst für deinen Nicht-grünen-Daumen, ich kann problemlos welche liefern :-) Mein Daumen war auch schon mal grüner.

  6. 5. Juli 2013 16:05

    Fürchtest Du nicht die Rache der Natur?

    Die Fotosynthese beherrschen die Pflanzen ja schon, irgendwann sicher auch die Fotografie.

    Dann knipsen sie Dich heimlich, wenn Du Dich unbeobachtet fühlst. Und stellen die Bilder ins Internet.

  7. 5. Juli 2013 17:03

    Kicher, oha, Dr. Brown Thumb, vielleicht probierst du mal ganz anspruchslose Pflanzen, Lavendel oder so? Der ist ja eigentlich sehr widerständig. Ich gieße einfach nur einmal am TAg, wenn’s heiß ist auch zweimal. Das war’s … (Ohne Gießen gehz natürlich nich)

  8. Philipp Elph permalink
    5. Juli 2013 17:15

    …….und wie sieht der Avocadobaum aus? Reicht er schon bis zur Decke?

  9. 5. Juli 2013 18:59

    Clara, das tröstet, daß es mehr Leuten so geht. Selbsthilfegruppe?
    AGT, wenn sie mich so welk erwischen, dann ist mir sowieso alles egal.
    Petra, Lavendel hatte ich auch schon. Was ich nicht geschafft habe, das haben die Blattläuse erledigt …
    P11, drei Triebe. Ein paar Blätter, die auch noch ganz grün sind und keine braunen Flecken haben. Ich bin gespannt, wie lange noch.

  10. 6. Juli 2013 6:15

    Hast Du schon mal über Sterbehilfe oder Aussetzen (in den Stadtgarten) nachgedacht?

    • 6. Juli 2013 14:23

      Aussetzen? Daran habe ich natürlich gedacht. Aber wer würde die denn mitnehmen? (Sterbehilfe gibts nur bei Küchenkräutern.)

  11. meme permalink
    6. Juli 2013 11:09

    Versuchs mal mit Seramis – dazu ein bisschen Anteilnahme, einige nette Worte am Tag und Du wirst sehen, das wirkt Wunder ;-))

    Gießen brauchst Du dann nur äußerst selten. Trotzdem, ich finde auch die zarte Bräune schön ……

    • 6. Juli 2013 14:26

      Ach, hatte ich alles schon. Wirkt maximal zeitweise …
      Und schön, daß Du das Braun würdigst. Ich mochte auch das Violett.

  12. 11. Juli 2013 16:15

    alles können kann niemand.
    pflanzensuizid? hm, darüber hab ich noch nie nachgedacht … ich muss mal meine pflanzen fragen. vielleicht bräuchten sie mal eine aussprache? :-)

    • 15. Juli 2013 14:07

      Also ich weiß auch nicht. Meine letzte Abwesenheit haben sie verdächtig gut überstanden; es geht ihnen offenbar schlechter, wenn ich mich um sie bemühe …

    • 15. Juli 2013 14:17

      na dann, pack die koffer! :-)

Trackbacks

  1. Misc | missboulette
  2. Reisen. Und reisen lassen | normalverteilt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: