Skip to content

Gruß vom Rhein

13. Dezember 2012
Ich weiß nicht, was soll es bedeuten ...?

Ich weiß nicht, was soll es bedeuten …?

Advertisements
28 Kommentare leave one →
  1. 13. Dezember 2012 22:12

    Rheinheit nach de Rasur ;-)

    • 13. Dezember 2012 22:15

      Hahaha! Das ist eine gute Bildunterschrift.

  2. 13. Dezember 2012 22:25

    Rasierer aus dem Rhein – haarlos wirst du sein!

  3. 13. Dezember 2012 22:39

    Lorelei ist geshaved :P

    • 13. Dezember 2012 22:48

      Wer weiß, wie viele Schiffer darob versunken sind?

  4. karu02 permalink
    13. Dezember 2012 23:50

    Der ist doch für den Wassermann, oder?

  5. 14. Dezember 2012 7:55

    Kann man sich mit écume de Rhin auch rasieren?

    • 15. Dezember 2012 19:24

      Ich würde es nicht riskieren; Le Rhin ist kein ganz edler Tropfen.

  6. 15. Dezember 2012 16:11

    vor dem baden macht das schon sinn: es schwimmt sich hinterher aquadynamischer … :-)

    • 15. Dezember 2012 19:25

      Das stimmt natürlich! So hatte ich es noch nicht betrachtet.

  7. 15. Dezember 2012 18:16

    *gg* ein echtes lakritze-foto…

    • 15. Dezember 2012 19:25

      Also, ich glaube manchmal, jemand legt mir solche Sachen mit Absichten in den Weg …

  8. 15. Dezember 2012 19:13

    wenigstens ist die Schutzkappe noch drauf.

    • 15. Dezember 2012 19:26

      Damit die Kormorane nicht versehentlich Tauchgefieder einbüßen.

  9. 16. Dezember 2012 20:02

    die surrealisten dachten auch, dass sie nicht zufällig auf ihre fundstücke stoßen, sondern dass es geheime korrespondenzen zwischen ihrer geistig-seelischen verfassung und der dingwelt gibt.

    ja, das wäre dann also zu fragen:
    was lässt dich einen einmalrasierer sehen und fotografieren?
    inwieweit sagt dieses fundstück etwas über deine geheimen begierden, wünsche, träume, gedanken aus?
    denn nicht jeder, nicht jede bleibt bei so einem motiv stehen, schaut hin und entscheidet sich dann, es aufzunehmen, festzuhalten und zu veröffentlichen.

    also, raus mit der sprache oder soll uns dies bild mehr sagen als tausend worte es könnten? ;-)

    gruß, uwe

    • 16. Dezember 2012 22:25

      Da müßte ich aber scharf überlegen. ,)

      Auch wenn es manchmal heißt, ich bliebe bei jedem Motiv stehen, war das sicher nicht ganz wahllos. Der Rest ist, naja, Deutungsspielraum.

      Danke, Uwe, für den Kommentar!

  10. 17. Dezember 2012 14:22

    Wirklich ein skurriler Fund. Verliert man so etwas einfach so, an dieser Stelle? Nein, da muss jemand etwas geplant, aber nicht ausgeführt haben… Ach, ihr habt ja schon alle lustig-wild spekuliert! ;-)

    • 17. Dezember 2012 15:25

      Ja, die Geschichten, die sich aufdrängen … Der Barbier von St. Goar? .)

  11. 17. Dezember 2012 15:30

    Wahrscheinlich sollte nur der Hund rasiert werden und der ist weggelaufen…(ha ha)

    • 17. Dezember 2012 17:30

      Na, und recht hat er! Ist doch kein Seehund …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: