Skip to content

Kein Bild von Nürnberg

15. November 2012

Eine Dreiviertelstunde Aufenthalt, das ist zu viel für den Bahnhof und viel zu wenig für die Stadt. Ein Gang, Eindruck, Umkehr, Schluß.

Café am Museum hinter der Stadtbefestigung.


In der Bahnhofspassage, direkt neben dem Herrenklo.


Und, werweiß, auf Wiedersehen.

Advertisements
15 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    15. November 2012 23:00

    Vielleicht doch einmal, es gibt noch einiges…

  2. Philipp Elph permalink
    16. November 2012 11:52

    Dann mal schauen, wo bbde langegegangen ist und Bilder gemacht hat: http://bbde1604.wordpress.com/

  3. 16. November 2012 12:25

    Nürnberg kann ich nur empfehlen, da lässt sich’s aushalten und einiges angucken. Die Schäufele-Wärtschaft (http://www.schaeufele.de/das-gasthaus.html) ist ein „must“.

  4. 16. November 2012 12:51

    Interessant, wie unterschiedlich die Wahrnehmung ist. Ich würde sagen, viel besser wird es nicht, Deine Bilder sind so, wie ich die Stadt bei jedem meiner Besuche wahrgenommen habe.

  5. 16. November 2012 12:58

    Und das finde ich nun wieder interessant. Spätestens jetzt habe ich beschlossen, da noch mal hinzumüssen; vielleicht an einem freundlicheren Tag. Einkehr inbegriffen — danke für die Tips.

  6. 16. November 2012 17:58

    das erste ist einfach genial! und das zweite lässt mich auflachen. weil … guck mal bei http://sofasophia.appspressionism.com/ beim artikel „einsam, schön einsam“ (zweites bild dort) …

    herzliche grüsse und bald eine mail :-)
    soso

    • 16. November 2012 18:33

      Haha, stimmt! (Leider kann ich dort nicht kommentieren.) Diese Puppenköpfe sind ausgesprochen faszinierend, oder? Man stellt sich sofort die Frage, ab wieviel Detail ist das Dargestellte ein Mensch.

    • 16. November 2012 18:39

      du wolltest beim original kommentieren? ja, da muss man member sein.
      auf meinem bildblog kannst du aber kommentieren, gell (also, ich meine theoretisch-technisch)?

  7. 17. November 2012 21:05

    Ich bin gespannt auf die Fortsetzung! Der erste Eindruck ist…, ein wenig leblos vielleicht? Die Fotos sind klasse! Ich fotografiere solche Puppenköpfe übrigens auch ständig.

  8. joulupukki permalink
    18. November 2012 20:02

    Was dauern mich die armen Körperlosen. Sie scheinen vor lauter Scham angesicht der Nachbarschaft nicht mehr zu wissen, wo sie noch hinschauen sollen. Und Naserümpfen geht auch nicht …

  9. 20. November 2012 1:38

    Ich sitze hier die ganze Zeit auf heißen Kohlen und warte darauf, dass endlich mal die Nürnberger Bratwurst ins Spiel kommt. Das einzige Mal, dass ich auf der Durchreise in Nürnberg war, habe ich mir aus purer Neugier „einen halben Meter Bratwurst auf dem Teller“ bestellt. Das muss man sehen, um es zu glauben. Kein Wunder, dass es dieses obskure Objekt der Begierde bereits vor Jahrzehnten zu künstlerischem Weltruhm brachte. Aufgepasst! Wie oft wird die N. B. hier http://youtu.be/HevM-35hJUE erwähnt?

  10. 20. November 2012 10:12

    Rotewelt, die Fortsetzung wird auf sich warten lassen. Jetzt ist in Nürnberg erst mal Weihnachten, und das tu ich mir nicht an … Leblos, das stimmt, das war auch mein Eindruck.
    Jou, ein körperloses Gedränge … das klingt wahrhaft nach Streß.
    AGT, was haben die da für Teller?! (Leider kann mein Rechner aus technischen Gründen gerade keine Videos; diese Frage muß jemand anders beantworten.)

  11. 20. November 2012 21:45

    Nürnberg stellte ich mir bisher immer ganz wunderbar prall belebt und mittelalterlich (also stark historisch städtebaulich geprägt) vor. Sollte ich mich da getäuscht haben?

    • 20. November 2012 21:50

      Ehrlichgesagt weiß ich es nicht; ich war wirklich nur kurz hinter der Stadtmauer. Beim nächsten Besuch werde ich das pralle Leben finden! Bestimmt!

    • 20. November 2012 22:01

      Na hoffentlich, ich warte auf einen Artikel mit der Überschrift „Sensation! Leben in Nürnberg“ :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: