Skip to content

…bildung verboten

1. September 2012

Für »Funkenbildung« gibt es auch kein Symbol zum Durchstreichen.

Und wie sich der Schilderdesigner an seinem Schreibtisch den Kopf zerbrochen haben muß (danke, D., für diese hübsche Vorstellung!):

»Rauchen verboten — gebongt, offenes Feuer verboten — jawoll, Funken verboten … nee, das geht nicht. Funken machen verboten? Nää, klingt doof … Funken verursachen? Auch nicht … Alles, was Funken … nach sich zieht? — Och, jetzt reicht’s aber. Jürgen, wie heißt das noch mal, wenn das Funken gibt? Funkenbildung! Genau! Danke! Is auch viel kürzer … ah, schon Mittag? Jürgen! Kantine!«

Advertisements
11 Kommentare leave one →
  1. 1. September 2012 10:46

    Entzündung verboten? ;-)

  2. Philipp Elph permalink
    1. September 2012 14:03

    Eine durchgestrichene Wunderkerze wäre es doch als Symbol.

    • 3. September 2012 8:59

      Das stimmt natürlich! Auch wenn Wunderkerzen erst nach brennendem Streichholz, äh, funken …

  3. 1. September 2012 14:34

    Oder als Rebus eine durchgestrichene (Gelbbauch-)Unke (bekannt aus Lurchiheften) mit einem F davor. Gelbbauch-, um Verwechslung mit Fröschen und Kröten auszuschließen.

    • 3. September 2012 9:00

      Die Lösung gefällt mir. Allerdings werden sich sicher einige Leser die Rate(=Warte)-Zeit mit einem Zigarettchen verkürzen.

  4. 2. September 2012 8:17

    Funken bildet man nicht, macht sie auch nicht, sondern schlägt sie – folglich wäre das einzig Richtige: „Funkenschlag verboten“. Schön ist es auch nicht, aber dergleichen Schilder haben in der Regel leider nicht den Anspruch, dem Leser schöne Texte zu präsentieren.

    Das offene Licht wurde auch nicht piktogrammiert, wäre das nicht ein neuer Job für das Darmolmännchen?

    • 3. September 2012 9:05

      Der wohlgelaunte Herr mit der Zeitung unterm Arm ist natürlich einsame Spitze; schon allein der Markenname »Darmol« und die Produktlegende! Wieder was gelernt. Allerdings ist er, steht im Text, immer noch markenrechtlich geschützt!

  5. joulupukki permalink
    2. September 2012 9:39

    hihi, schönes Bild! Ich hatte die Szene bildlich vor mir :-)

    • 3. September 2012 9:09

      Ich kenne Menschen mit einer unglaublich kurzen »Wie konnte es dazu kommen?«-Latenz — die erfinden im Handumdrehen abstruse Geschichten. :)

  6. 3. September 2012 23:04

    Wer benutzt heute eigentlich noch Streichhölzer? Was ist mit Feuerzeug, Feuerwerk, Feuerstein und Blitzeinschlag…?
    ;)

    • 4. September 2012 8:00

      Genau! Das fehlt: »Blitzeinschlag verboten«!
      Haben sie vergessen.
      ,)))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: