Skip to content

Schöne Sachen XXI

23. Februar 2012

Melone. (Fa. Wegener.)

Advertisements
23 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    23. Februar 2012 16:35

    Das waren noch Zeiten, als man(n) den Hut lüftete, um zu grüßen.

  2. Philipp Elph permalink
    23. Februar 2012 16:53

    HERRliches Stück!

    • 23. Februar 2012 16:58

      Meins! :) (Nicht daß ich es oft trüge.)

    • Philipp Elph permalink
      23. Februar 2012 17:13

      Demnach für eine Dame. Das entsprechende Wort zu „HERRlich“ fällt mir gerade nicht ein ;-)

    • 23. Februar 2012 17:28

      :-P

  3. kormoranflug permalink
    23. Februar 2012 17:06

    Fürn Fasching zu schade.

    • 23. Februar 2012 17:12

      Also bitte! Den würde ich niemals zu Fasching tragen. Ich habe ihn ja gerade jetzt, zu Beginn der Fastenzeit, rausgekramt.

  4. richensa permalink
    23. Februar 2012 17:45

    Hüte sind sehr wohl in Mode, aber keiner zieht sie mehr zum Grüßen, außer ein paar sehr alten, sehr wohlerzogenen Herren. Ich kenne noch einen!

    • 23. Februar 2012 18:57

      Das ist toll. Nein, Herren mit Hüten sehe ich keine mehr. Nur Jungs mit Trilbys.

  5. 23. Februar 2012 19:21

    Dieser erinnert auch an „Die Leichtigkeit des Seins“!
    Schön!!

  6. 24. Februar 2012 7:54

    Und natürlich an die Herren Hoeps & Toes. Ich dachte immer, die beziehen aus Holland.

    • 24. Februar 2012 9:55

      Ja, die beiden haben mich begeistert mit ihren Magritte-Hommagen. Und daran erinnert, daß ich mal meinen Bowler rauskramen könnte. (Übrigens ein Erzeugnis einer hessischen Firma, die auch Zylinder herstellt.)

  7. 24. Februar 2012 11:20

    Ist er denn antik oder ein zeitgenössisches Produkt?

    • 24. Februar 2012 12:19

      Der ist zwölf Jahre alt und selten getragen. Man wird ja immer für verkleidet gehalten … (Ich glaube nicht an den psychoanalytischen Penisneid. Neidisch war ich immer nur auf Zylinder, Maßschuhe und gutsitzende Anzüge.)

  8. 24. Februar 2012 15:06

    Der Penisneid ist ja auch antik. Andererseits fühle ich immer leichten Neid gegenüber Frauen, die allein schon aufgrund ihrer stattlichen Größe Neid auf gut sitzende Maßanzüge und Zylinder empfinden.

  9. 24. Februar 2012 16:16

    hach, Hüte… schön zum Angucken. Bei anderen, eher nicht bei mir.

    Gruß, Tine

  10. 26. Februar 2012 16:50

    ah, noch ein Hut…!

  11. 27. Februar 2012 14:22

    Ich kenne mich kein Stück aus mit Hüten, seien es Melonen oder Zylinder: Haarhut? Schellack??

    • 27. Februar 2012 14:43

      In einer Ausstellung über Schellack habe ich erfahren, daß Bowlerhüte aus gekämmtem Hasenhaar gemacht und mit Schellack verstärkt werden. Wenn man draufklopft, merkt man’s — eher Helm als Hut. Hier übrigens eine wunderschöne Darstellung der Geschichte.

Trackbacks

  1. Hüte « Karu unterwegs
  2. Alte Schachtel « Erinnerungsengramme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: