Skip to content

Jugend

3. Januar 2012

Ein Ausflug ins Vergilbte: In meinem Karton für alte Schachteln fand ich diese, die einmal Briefpapier enthielt. Das Dessin namens Jugend zeigt elfengleiche Fräuleins beim Sportlichsein, beim Schönsein und beim Hosentragen, jede für sich umwölbt von einem schwungvollen 50er-Jahre-Schein.

Briefpapierschachtel 50er

Briefpapierschachtel.

Jemand hat auf der Schachtel schwierige Wörter ausprobiert; »Gesuntheit« und »Gesundtheit« sind durchgefallen und wurden zugunsten der »Gesundheit« gestrichen. Rechtschreibung war offenbar schon immer Übungssache. Nur werden in fünfzig Jahren in den entsprechenden Kartons eher Handysocken schlummern und ein Gewirr von Kabeln und Netzteilen.

Advertisements
19 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    3. Januar 2012 21:04

    Oh wie nett. Solche Fräulein gibt es nicht mehr, ich glaube, solche Hunde auch nicht.

  2. 3. Januar 2012 22:05

    Ein prima Fund, der unbedingt einen Ehrenplatz bekommen sollte :-)

    • 3. Januar 2012 22:27

      Alte Schachteln haben’s bei mir grundsätzlich gut. ,)

  3. 3. Januar 2012 23:36

    Ach, Jugend in alten Schachteln …

  4. Philipp Elph permalink
    3. Januar 2012 23:51

    Der Zeichner konnte besser Damen als Pudel malen. Wohl wirklich aus den 50ern!

  5. 4. Januar 2012 1:35

    Allerliebst : )

  6. 4. Januar 2012 13:59

    Vilmos: alte Schachtel mit jungen Hühnern, ganz recht.
    P1112: Aus den 50ern. Schon etwas mürbe, die Pappe, und wasserfleckig (Tränen??). Ich hoffe, ich kann sie so aufbewahren, daß sie noch ein paar Jährchen hält.
    Petra, gell! Die anderen sind auch ganz reizend.

  7. 5. Januar 2012 0:17

    Handysocken anstelle alter Schächtelchen mit Pudeln drauf.
    Wir wüssten genau, wofür wir uns entscheiden würden … ;-)

  8. 5. Januar 2012 22:47

    Wie schön! Erinnert mich an eine Tapete, die ich als Kind hatte.

  9. 6. Januar 2012 17:59

    3Hblog: Vielleicht erfindet ja irgendwann jemand die Pudel-Handysocke?
    Stadtpomeranze: Als Tapete denke ich mir das heute etwas laut; aber als Kind hatte ich sogar mal eine mit Elefanten … Danke für den Besuch! :)

  10. kormoranflug permalink
    7. Januar 2012 18:42

    Die Jugend vergilbt.

    • 7. Januar 2012 21:30

      Ja. Und sie wird ein wenig unmodern. Aber es kommt ja alles wieder …

  11. 8. Januar 2012 1:13

    Der Pudel sieht eher aus wie ein Gnom mit langen Wuschelhaaren und derbem Haarausfall. Sehr seltsam.

  12. 9. Januar 2012 9:36

    Sehr hübsch.
    :-)

    Viele Grüße
    H.

  13. 12. Januar 2012 10:17

    Was für ein schöner Fund!

  14. joulupukki permalink
    20. Januar 2012 14:37

    genau solche Dämchen sinds für die das Wort „Mamsell“ erfunden wurde, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: