Skip to content

Fliesen

4. Oktober 2011
Jugendstilfliesen

Nauwieser Straße, Jugendstil-Hauseingang

Der wohl auffälligste Hauseingang in der Nauwieser Straße trägt blaugrünen Fliesenschmuck. Ein genauerer Blick zeigt, daß die Fliesen nach bald hundert Jahren nur mehr lose auf dem Mauerwerk hängen. Man wagt kaum, sie anzuatmen; wahrscheinlich wären sie unersetzlich.

Advertisements
8 Kommentare leave one →
  1. 4. Oktober 2011 16:51

    Dieses spezielle Blau war im Jugendstil anscheinend sehr beliebt. Bei uns zuhause gab es eine originale Jugendstilvase , die hatte die gleichen Farbtöne.

  2. 4. Oktober 2011 18:50

    wunderschön!

  3. 4. Oktober 2011 19:34

    Erynnie, vielleicht war das Blau besonders einfach herzustellen?
    Fand ich auch, Tine. Und man kann sie ganz leicht ernten: Einfach leicht gegen die obere Kante des Musters drücken, und dann bröseln sie schon von der Wand. Was Weiches sollte man wohl unterlegen.

    • 4. Oktober 2011 19:47

      Sind diese Häuser dem Verfall anheim gegeben oder wieso bröseln die schönen Fliesen?

    • 4. Oktober 2011 20:40

      Im Gegenteil — gerade langwierig renoviert. Aber der Blick fürs Detail hat da wohl gefehlt.

  4. 4. Oktober 2011 21:07

    Wunderschön! Ich liebe Jugendstil(vasen, -fliesen, -architektur, -möbel etc.)

  5. 6. Oktober 2011 10:40

    toll! und das Beste daran ist, dass es Leute gibt, die das sehen!

  6. 6. Oktober 2011 11:03

    Danke euch. In Saarbrücken ist es fast eine Art Sport, in jeden offenen Hausflur reinzuschauen; die halbe Stadt stammt aus der Gründerzeit oder von kurz danach, und das war eine gute Zeit für Fliesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: