Skip to content

Hinweis

3. August 2011
tags:

Ich habe wohl etwas angestellt, oder es ist einfach mal wieder soweit: WordPress mag mich nicht mehr und sortiert alle meine Kommentare als Spam ein. (Es gibt auch noch andere Mucken und Tücken, aber die Unsichtbarkeit meiner Kommentare ist zur Zeit die nervigste.)

Falls ihr nun irgendein Brieflein von mir im Spamfilter findet, holt es bitte raus; vielleicht läßt sich so mein ramponierter Leumund reparieren. Danke!

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. philipp1112 permalink
    3. August 2011 23:02

    Noch nicht mal im Spamfilter bist Du bei mir gelandet. Ob da noch was zu reparieren ist? :-)

  2. 3. August 2011 23:21

    Bei mir bist Du schon rehabilitiert. Einmal rausfischen reichte, um Dich wieder sichtbar zu machen. (Ich glaube, wordpress mag hushmail nicht.)

  3. 5. August 2011 13:37

    Danke fürs Ent-Spammen. Ich fürchte ja, das ist einmal im Jahr nötig, wenn WordPress Frühjahrs- oder Wasweißichputz macht … Daß ich meine Kommentare nicht mehr verfolgen kann, hat sich damit leider noch nicht erledigt. (Und daß ich meine eigenen Kommentare freischalten muß …)

  4. 5. August 2011 14:50

    Habe mich auch schon gewundert, denn Dein Kommentar passte so gar nicht zu dem Zeug, was sonst bei mir im Spam-Filter landet. Aber ich denke auch, einmal zugelassen, läuft es ab jetzt.

  5. 6. August 2011 11:53

    Argh! Das schlägt dem Faß den Boden aus: Jetzt muß ich meine eigenen Kommentare, die ich, eingeloggt, als Antwort auf andere unter einem meiner eigenen Artikel verfasse, anschließend aus dem Spam sammeln …
    Nein, das Problem scheint noch nicht erledigt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: