Skip to content

Meme auf schlechtem Papier

13. Juli 2011

#Ein-Buchstabe-daneben-Tiere (anno 2003).

Kurze Erläuterung für Nicht-Twitterer: Twitter ist ein Textdienst, in dem es vor allem darum geht, anderen seine Nachrichten, Erkenntnisse, Befindlichkeiten in höchstens 140 Zeichen begreiflich zu machen. Als Twitter-Nutzer abonniert man einen, dreißig, zweitausendvier andere und kann in Echtzeit mitlesen, was diesen aktuell zustößt — das nennt sich Timeline. Und da nur Nachrichten und Katzenbilder irgendwann langweilig werden, sind interaktive Spiele entstanden: ein beliebiger Twitterer (naja, so ganz beliebig vielleicht nicht) versieht eine Idee mit einem #, wirft sie in die Runde, und seine Abonnenten machen sich darüber her.

Ist die Idee gut, spielt bald ganz Twitter mit; das nennt man dann Mem. Richtig gut war im letzten Jahr #einBuchstabedanebenTiere — binnen kürzester Zeit wimmelte es in den Timelines vor Jammerhaien, Raubfröschen und Spottwalen.

So was haben wir natürlich auch vor Twitter schon gemacht. Allerdings haben wir den ganzen Unsinn mehr so in den eigenen Bart gemurmelt, statt ihn quer durchs Netz zu johlen, mit großem Hallo weiterzuerzählen und ein vielfältiges Echo hervorzubringen.

Mehr Spaß macht es mit vielen — danke, Twitter.

Advertisements
6 Kommentare leave one →
  1. 13. Juli 2011 11:15

    Es gibt ja auch Ein-Buchstabe-daneben-Tierprodukte, z. B. Ei in der Tube.

    • 13. Juli 2011 11:23

      Das ist in der Tat daneben. Sind das dann getrennte Tuben für Weiß und GelbBunt? (Oder sind das doch bloß Tubenfliegeneier, und man will gar nicht wissen, was da rauskommt?)

  2. philipp1112 permalink
    13. Juli 2011 16:13

    Umm gelaufen!

  3. meme permalink
    14. Juli 2011 11:02

    Schrecksekunde – „Meme“ auf schlechtem Papier – was habe ich denn da verbrochen? Des Rätsels Lösung ist interessant, für mich sogar exotisch, da ich noch nicht mal per SMS mit meinem Handy kommuniziere, geschweige denn twittere.

    Beim Nachlesen bei Wikipedia und „anderswo“:http://www.bertramkoehler.de/memetik.htm finde ich, dass meine Nick-Wahl gar nicht so schlecht ist, wenn auch vor langer Zeit auf die Schnelle aus ganz praktischen Erwägungen heraus getroffen ;-)

    Es ist doch immer wieder interessant, hier hereinzuschauen – leider kann ich als Gast den „Like“ Button nicht nutzen – schade – würde ich wohl bei jedem Beitrag tun.

    • 14. Juli 2011 12:16

      Danke. :)
      (Du weißt aber schon, daß Du bei WordPress ein Profil ohne Blog anlegen kannst? Mit allem Schnickschnack? Wobei ich ganz privat natürlich weiter auf »Von Höcksken auf Stöcksken« hoffe.)

  4. 16. Juli 2011 9:18

    Meme-Sammeln für F.I.E.F.: In bester Erinnerung, aber nun auch eine vergangene Epoche. Ich merke gerade, das liest sich eher wie ein Tweet als wie ein Kommentar. („als wie“ wollte ich schon lange mal ungestraft benutzen.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: