Skip to content

Blaues Band

20. Februar 2011

gefällte Stämme

Orange.



trockene Farne vom letzten Jahr

Grün.

Advertisements
12 Kommentare leave one →
  1. karu02 permalink
    20. Februar 2011 17:16

    Hast Du Farbtöpfchen mit in den Wald genommen?

    • 20. Februar 2011 17:19

      Das Grün ist natürlich ein ganz natürliches, zum Glück. Ob das Orange eine Krankheit ist, habe ich vergebens versucht herauszufinden.

  2. 20. Februar 2011 17:38

    Bist Du mit diesem Romantiker in den Wald gegangen?

    • 20. Februar 2011 19:09

      Mit diesem Romantiker würde ich nie freiwillig in den Wald gehen, aber er ist ein sehr hartnäckiger Verfolger.

  3. 21. Februar 2011 10:55

    Ich habe selten so ein ansprechendes Altrosa gesehen.

    • 21. Februar 2011 13:01

      Jetzt wo Du’s sagst –! Für mich war’s ziemlich undifferenziert braun. Vorfrühlingsbraun immerhin, aber stimmt: ein Café, in dieser Farbe gestrichen, wäre altrosa.

  4. 21. Februar 2011 14:46

    Photoshop?

  5. 21. Februar 2011 19:44

    Der Baum blutet, wo er geschnitten wird. Wenigstens in der Farbe.

  6. 21. Februar 2011 22:03

    Wenn man aus Holz in dieser Farbe Möbel machen könnte, gäbe es die sicher längst …

  7. 25. Februar 2011 4:21

    Wir nannten das früher Essigholz. War vielleicht nur ein regionaler Ausdruck.

    • 25. Februar 2011 12:13

      Das ist interessant. Was bedeutet es — tatsächlich eine Holzkrankheit? Und was kann man damit machen? Das Netz weiß nichts Genaues zu dem Begriff. Und die Bilder sehen nicht so … orange aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: