Skip to content

30 bunte Tassen — achtzehn

28. April 2009
Fine China Lichte

Fine China Lichte

Hat man von einem Geschirr alles zerdeppert außer der Kaffekanne, dem Milchkännchen und der Zuckerdose, nennt man einen »Kaffeekern« sein eigen. Der Kaffeekern plus zwei Tassen mit Untertassen sind immerhin ein »Tête à tête«, und so eins besitze ich — ein Mokkageschirr der DDR-Marke Lichte.

Von Lichte gibt es auch großartige Sammeltassen, aber die habe ich, als sie mir zu viele wurden, an allen möglichen Orten stehenlassen, was sehr hübsch aussah. (Bilder habe ich davon aber leider nicht.)

Hier also mein Tête à tête in Weiß und Gold.

lichte_mokkatasse1

Kuckuck!

Advertisements
5 Kommentare leave one →
  1. philipp1112 permalink
    28. April 2009 20:26

    Vielen Dank für den Begriff „Kaffeekern“,den kannte ich noch nicht.

  2. 28. April 2009 21:55

    Das ist ein sehr formschöner und aparter „Kaffeekern“, den solltest du dir in jedem Falle erhalten.
    Liebe Grüße!

  3. 28. April 2009 22:01

    Das hat überhaupt nix von „sprödem DDR-Charme“, sondern ist überaus elegant! Die Begriffe kanne ich auch nicht – ich dachte, nur mir geht das immer so mit den Service. Gut zu wissen, dass es auch anderen so geht :-)

  4. 29. April 2009 7:33

    Kleine Geschichte – ganz groß !

  5. 29. April 2009 15:57

    Das ist sehr hübsch :)
    Ich mag ja die Nahaufnahme der Tasse, in der du spiegelst, wunderbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: