Skip to content

Mal ehrlich

26. März 2009

Als ich heute der Metzgerin im Bioladen sagte, daß sie mir zwar Schwein und Rind in die Tüte gelegt, aber nur Rind abgezogen hätte, war sie baff. So ehrlich, meinte sie, seien aber nicht viele.

Ich habe nachgedacht. Ich würde mich nicht als außergewöhnlich ehrlich einstufen. Aber einen Bioladen betuppen, das fiele mir im Traum nicht ein. Wäre für mich unterste Schublade. Die gleiche Kategorie wie Säuglingen den Schnuller klauen oder blinden Bettlern den Hut ausräumen.

Oder bin ich da übermäßig skrupulös?

Advertisements
10 Kommentare leave one →
  1. philipp1112 permalink
    26. März 2009 20:35

    Mir geht es so, dass ich in einem XXL-Möbelhaus gern mal über Preise verhandele, das würde mir im kleinen Bioladen um die Ecke nicht einfallen.
    Auf dem Wochenmarkt auch nicht, während Handeln auf dem Flohmarkt natürlich Usus ist.
    Ehrlichkeit ist das eine, „leben und leben lassen“ paßt dazu.

  2. 26. März 2009 21:03

    Ich kann nicht bescheißen. Nirgends. Nicht im Bioladen und nicht im Supermarkt. Wenn ich merke, dass irgendjemand sich zu seinen Ungunsten irrt, dann sag ich das. Sonst hätte ich ein schlechtes Gewissen. Ich hab einmal – da war ich 12 – beim Tennis beschissen und einen Ball ausgegeben, der noch auf der Linie war. Ich hab mich unmittelbar danach so geschämt, dass ich nicht nur die nächsten beiden Punkte sondern das ganze Match hergeschenkt habe. Seitdem hab ich auch im Tennis nicht mehr beschissen.
    Aber um ganz ehrlich zu sein: Vor drei Jahren war ich mal bei einer sehr, sehr großen Bank (ja, die mit den Erdnüssen), um Rollengeld zu holen, fürs Sommerfest von meinem Tennisverein. Da war eine sehr pampige Dame an der Kasse, die hat mir eine Gebühr abverlangt, dafür, dass ich Geldscheine in Kleingeld tausche. Ich war zeitlich im Druck und musste mich drauf einlassen. Und dann hat sie mir zwei Rollen mit Zwei-Euro-Stücken gegeben, statt mit Ein-Euro-Stücken. Die hab ich genommen, und hab bis heute kein schlechtes Gewissen. Allerdings war das Rausgeben auf dem Sommerfest nicht so der Welthit, weil ich keine En-Euro-Stücke hatte.

  3. oachkatz permalink
    26. März 2009 22:10

    Ich finde es auch eher selbstverständlich als ehrlich. Aber es stimmt mich besorgt, dass es genau das offensichtlich nicht ist.

  4. 26. März 2009 23:18

    Frau Eichhorn, ich war auch etwas befremdet, als man mir erzählte, daß die „Blumen zum Selberpflücken“-Kassen geplündert werden. Was soll man dazu noch sagen.

    Philipp, Möbelhäuser runterhandeln, das habe ich noch nicht probiert. Sollte ich vielleicht mal tun — Selbsterfahrung. ;)

    Chris, schöne Geschichten!
    Dazu fällt mir ein, daß sie bei der Euro-Umstellung in einer hiesigen Bank die Fächer im Geldautomaten falsch eingeräumt hatten — die 50er ins Zehnerfach, die Zehner in das für die 50er. Da sind nachts haufenweise Leute hingegangen, haben „30 Euro“ abgehoben und sind anschließend johlend durch die Straßen gerannt, mit „Jackpot!“-Rufen. Ich stand vor der Bank — und bin dann nicht reingegangen. Aus den bekannten Gründen.

  5. ottogang permalink
    27. März 2009 20:00

    Jetzt bin ich auch mal ehrlich, so eine große Möbelei habe ich vor vielen Jahren auch mal „ausgenutzt.“ Da war etwas falsch ausgezeichnet und an der Kasse nicht bemerkt. Denen hat es aber nicht weh getan.
    Im Restaurant kontrolliere ich die Rechnung genau und wenn etwas nicht stimmt, egal ob zuviel oder zuwenig, moniere ich das. Wurde da auch schon groß angeschaut, wenn etwas vergessen wurde und bekam schon mal zur Antwort „Ok, das geht aufs Haus“

  6. philipp1112 permalink
    28. März 2009 23:26

    Zum Runterhandeln in Möbelhäusern:

    Selbsterfahrung ja – und das noch am Rande des Saarlandes in ZW.

    Objekt: Schweineteurer Eßtisch mit Glasplatte, da hatte aber schon jemand seinen Namen drauf geschrieben: Rolf Benz. Vielleicht haben sie deshalb mit sich handeln lassen.

    Ich war echt überrascht, als ich auf die Frage „… und was wollen Sie nun wirklich dafür haben?“ einen dicken Nachlaß bekommen habe. Bei den verhältnismäßig preiswerten Stühlen hat das dann nicht so gut geklappt. Prozentmäßig war weniger drin. Aber da war auch nicht so ein Name drauf.

    • 29. März 2009 21:43

      Lieber P112, ich war so frei und habe den hübschen Kommentar nicht gelöscht, sondern einfach die Vertipper. Hoffe, das geht in Ordnung.

  7. 29. März 2009 22:54

    @P 112:
    Bin ziemlich überrascht von dem Preisnachlass. Rolf Benz ist kein Interessent für das teure Stück, sondern eine ziemlich hochpreisige Möbelfirma aus dem Schwarzwald, die vor allem tolle (aber fast unbezahlbare) Ledersitzmöbel herstellt.
    Guck mal hier: :http://www.rolfbenz.com/website/index.html
    Insofern:freu dich über dieses Schnäppchen.

    @lakritze: Mir sieht man schon kilometerweit an, dass ich nicht handeln kann. Ich glaube manchmal, wenn ich im Anmarsch bin, werden die Preise noch mal schnell um 10 Prozent erhöht.

  8. philipp1112 permalink
    2. April 2009 21:09

    @wassily, danke für die Aufklärung,ich hatte mir schon gedacht, dass der Rolf ein Bruder von Daimler ist. Der Name Benz ist ja nicht so häufig.

    und

    @Lakritze, Danke für die Korrekturen, sonst wäre mir ein Spaß entgangen.

    ….und nochmals an wassily: Das Schnäppchen steht tatsächlich in unserer bescheidenen Hütte – vielen Dank, dass Du den Spaß mit gemacht hast.

  9. philipp1112 permalink
    2. April 2009 21:13

    Zurück zum Thema „ehrlich“:

    Gestern habe ich in Meißen auf dem Kleinen Markt gesessen. Es war warm und sonnig, eine Cola und ein Wasser gab’s für uns. Eingedenk der Preise im Rhein-Main-Gebiet und München habe ich dann beim Bezahlen nochmals nach dem Preis gefragt. 2,80 € – FÜR BEIDE GETRÄNKE, ZUSAMMEN

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: