Skip to content

Postkarte vom Großen Belt

15. September 2014
Schwesterschiff: S.S. Amphitrite.

Die schöne Schwester: S.S. Amphitrite.

Der Wind ist kein braves Arbeitstier; launisch ist er und schwer zu berechnen. Aber gibt man ihm etwas zum Spielen, etwas Schönes: Laub, Flügel, Rotorblätter, Fahnen oder eben Segel, so läßt er sich herbei und legt sich ins Zeug. Bis ihm wieder langweilig wird und er sich dreht oder legt, reißt er das tonnenschwere hölzerne Schiff mit sich und beschert uns gute Fahrt …

Leinen los!

4. September 2014

Manchmal dauert es etwas, aber wenn es wird, dann –! Lakritze reist ans Meer, und zwar, um den Ausdruck vom Spazierenseher zu verwenden, ohne Leine, und lernt Knoten machen. Drum wird hier Funkstille herrschen.

Wenn das Schiff zurück ist, schreibe ich eine Postkarte. Wünschen Sie mir Wind!

Die Größe ist nicht so wichtig.

30. August 2014
Bürgersteigplatten.

Finderfreude.

Mit scharfen Augen und lebhafter Fantasie lässt sich auch auf Inseln, die in einer Hand Platz finden, alles Mögliche entdecken. (Aus: Fredrik Sjöberg, Der Rosinenkönig, oder Von der bedingungslosen Hingabe an seltsame Passionen. Aus dem Schwedischen von Paul Berf.)

Unter Riesen

26. August 2014

Durch den Soonwald geht man in zwei, drei Tagen, von einem Rand zum andern. Da, wo sich das Waldgebiet zum Rhein hin neigt, beginnt das Riesenland. Ich gerate hinein an einem feuchten Sommermorgen, als die Nebel leuchtend aus dem Wald steigen.

sw-wanderweg sw-windriese

Am Wegrand stelle ich den Kocher auf, mache Kaffee und schaue zu …

Der Badeanzug geht weiter.

24. August 2014

Inzwischen sind wir bei der ersten Anprobe …

Kleiner Gruß

19. August 2014
Ich weiß nicht, gibt es ein Streetart-Subgenre: Krypto~?

Ich weiß nicht, gibt es ein Streetart-Subgenre: Krypto~?

517,4 m ü. NN

14. August 2014

Hokus ...

Hokus …


… Pokus …

Frühstücksgernsehen

14. August 2014

Seit dem 10. August hat die virtuelle Galerie Pixartix wieder geöffnet. Die Gastgeberin Soso stellt jeden Morgen in aller Herrgottsfühe ein neues Bild aus, zum Mitbetrachten, Mitdenken, Mitvergnügen. Fotos von mir sind auch wieder dabei.

Das Motto, gestiftet von Irgendlink, ist Villen | Wellen | wollen. Viel Freude!

Morgens, mittags, abends

9. August 2014

Ach, der Sommer: mein geliebter Hochsommerweg trägt sich schon mit Herbstgedanken. Ich steige mit dem Nebel aus dem Tal; die Sonne brennt mühsam ein Loch in den Himmel. Alle Mauersegler sind davongezogen, und die Lerchen schweigen.

Morgens. Mittags. Abends.

Auf den Schlehen am Wegrand liegt blauer Staub, und aus den grünen Zipfelröckelchen der Haseln lugen Nüsse. Im Beerengestrüpp zetern Vögel mit roten oder schwarzen Schnäbeln, den Tagen fehlt schon wieder eine Stunde Licht; aber zu Mittag, da sirrt die Hitze über Getreide und Stoppeln und Gras, da trägt der Sommer seine Wetterwolkenkrone noch erhobenen Hauptes.

Neues vom Badeanzug

5. August 2014

Nach dem Maßnehmen kommt der Entwurf …

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 125 Followern an